Eine Niederlassung
in Trägerschaft der
Salesianer Don Boscos

Der Zuspruch Gottes gerade in schwierigen Zeiten: Dekanats-Jugendgottesdienst in Stuttgart

Veröffentlicht am: 28. Oktober 2020

Am 18. Oktober 2020 trafen sich in der Jugendkirche St. Nikolaus Jugendliche des Stadtdekanats Stuttgart zu gemeinsamen Feier des DeJuGo #33. Die DekanatsJugendGottesdienste des kath. Jugendreferats Stuttgarts haben mittlerweile eine lange Tradition. Wie jede gute Tradition laden sie dazu ein, das Zugesagte durch die eigenen, persönlichen Erfahrungen zu erfassen. Die Möglichkeiten zu solchen Erfahrungen aufrecht zu erhalten, ist uns Mitbrüdern aus der Niederlassung Stuttgart in der Zeit mit Corona ganz besonders wichtig. Ganz im Sinne von Don Bosco sind uns die Vermittlung der Erfahrung von Gemeinschaft und Glauben gerade jetzt ein Herzensanliegen. In dieser Grundbotschaft war auch dieser Jugendgottesdienst wieder ein Zusammenkommen, das stärkt und verbindet. Und der dazu beiträgt, den Zuspruch Gottes persönlich erfahrbar zu machen.

Für die musikalische Atmosphäre in dem Gottesdienst sorgte die Band des Jugendreferats. Durch deren frische und begeisternde Spielweise war das Medium der Musik für alle spürbar und lebendig. Denn auch in dem Bistum Rottenburg-Stuttgart bleibt zu Zeiten von Corona der Kirchengesang weiter untersagt. Spürbar wurde vor allem, wie wichtig es den Jugendlichen selbst ist, einen Raum für ihre Fragen zu erhalten. Daher ermutigen wir Salesianer unsere Jugendlichen immer wieder dazu, die eigenen Urteile und Grenzen zu überprüfen, umzusortieren und anzupassen: beispielsweise durch die Impulse im Rahnen des Gottesdienstes. Das stärkt nicht nur die Jugendlichen selbst sondern auch unser Miteinander mit ihnen.

Die Verbundenheit mit vielen Jugendlichen ist ein Geschenk, das uns selbst in den schwierigen momentanen Zeiten gut tut. Und wir sind zuversichtlich: Verbunden mit den Stuttgarter Jugendlichen und mit Hilfe der vielen Möglichkeiten auch durch die neuen Medien, werden wir auch in den Zeiten von Corona gemeinsam unsere Zuversicht bewahren.

P. Clemens Mörmann