Eine Niederlassung
in Trägerschaft der
Salesianer Don Boscos

YouCh auf den Spuren Don Boscos in Turin

Veröffentlicht am: 27. August 2019

Die erste Ferienwoche in Baden-Württemberg stand für das Jugendpastorale Zentrum YouCh ganz im Zeichen von Don Bosco. Die drei Salesianer-Mitbrüder unter Leitung des Jugendpfarrers P. Jörg hatten eine Wallfahrt nach Turin organisiert und mit zwei Bussen ging es Anfang August auf Tour in Richtung der Wirkungsstätten des Jugendapostels ins sommerliche Piemont. Schon erwartet und freundlich empfangen wurde die Gruppe nach einer langen Fahrt von den Verantwortlichen des „Come to Bosco“. Bei diesem Angebot der deutschen Provinz werden die Gruppen aus Deutschland unterstützt und begleitet von den freiwilligen Helferinnen und Helfern vor Ort. Auf dem Programm stand eine Mischung aus Schwimmen, Relaxen und Don Bosco kennen lernen.

Bei einem Ausflug nach Valdocco erleben wir das erste Oratorium, das der Heilige gegründet hat, und wo auch heute noch bis zu 300 junge Leute betreut werden. Wir konnten bei einer Stadtralley Turin, den Wirkungsort Don Boscos erkunden. Eine Tour durch Chieri brachte uns den Ort von Don Boscos Schulzeit und seiner Priesterausbildung näher. Und auch am Colle Don Bosco selbst gibt es viel zu entdecken: die Basilika mit einer Reliquie des Heiligen – und sein Wohnhaus, wo er den Traum hatte, der ihn zu seiner Berufung führte. Aber auch viele Möglichkeiten der Freizeit: vom Wandern über den Schwimmbadbesuch bis zum Tischtennispielen.

Zum Abschluss erwies uns auch noch der „oberste Salesianer“, der spanische Generalobere aus Rom die Ehre. Eine Freude besonders für die spanischsprechenden Jugendlichen. Don Boscos ist den Jugendlichen nun keine fremde Person mehr. Und mit den Salesianern, so haben sie es erlebt, kann man auch viel Spaß bekommen und bis in die Nacht über Themen des Lebens und des Glaubens diskutieren. „Unterwegs sein mit Don Bosco“, so meinten einige, „die wollen wir wieder machen.“ Also!

P. Jörg Widmann SDB
Jugendpfarrer