Eine Niederlassung
in Trägerschaft der
Salesianer Don Boscos

Der richtige Spiritus

Bei so einem richtigen Aprilwetter hat man eigentlich keine Chance, wenn es um das Fensterputzen geht. Diese Erfahrung machte ich schon in meiner Studienzeit. Einmal war es damals mit dem Fenster neben meinem Schreibtisch nicht mehr auszuhalten. Bei meinem letzten Versuch hatte ich wohl die nötige Gründlichkeit vermissen lassen, denn wenn jetzt die Sonne schien, sah ich nur noch Streifen. Da gab es dann nur eine Möglichkeit: sich mit Spiritus und Lappen bewaffnen und kräftig ans Werk gehen.
Sie sollten damals das Fenster nach der Behandlung gesehen haben. Alles klar! Ich hatte wieder den Durchblick.
Wie schön wäre es, wenn das bei anderen Problemen auch so einfach wäre. Nur das richtige Putzmittel raus und schon weiß man wieder, wo es lang geht.
Doch leider gibt es in unserem Leben so mache Schwierigkeiten, die sich nicht so einfach lösen lassen - zumindest nicht mit jener besagten Flüssigkeit.
Auf den richtigen Geist hingegen, wasSpiritusja übersetzt bedeutet, kommt es schon an, denn in so vielen Krisen und Schwierigkeiten hilft der richtige Geistesblitz oder die zündende Idee.
50 Tage nach dem Ostersonntag und zehn Tage nach Christi Himmelfahrt feiern die Christen die Entsendung des Heiligen Geistes. Wir Christen glauben, dass sich der gute Geist nicht nur in den persönlichen Fragestellungen und Ideen durchsetzt, sondern dass auch bei den großen Problemen und Krisen in Gesellschaft und Kirche dieser „gute Geist“ den Menschen helfen und den Durchblick bringen kann und auch bringen wird. Dieser Durchblick ist zwar oft dann anders, als wir ihn erwartet haben, aber er ist da. Ein Blick in die Geschichte der Gesellschaft oder der Kirche kann da sehr hilfreich sein.
Für mich persönlich ist es spannend wie ein Krimi zu beobachten, wie der Hl. Geist, der Geist Gottes sich gelegentlich in meinem Leben und in der Welt durchsetzt, durchgesetzt hat und bestimmt sich auch in Zukunft durchsetzen wird. Manches wandelt sich überraschend zum Guten.

Tatort: Hl. Geist!

Ich freue mich auf den guten Geist und auf das Pfingstfest in einigen Wochen. Also keine Angst, wenn uns heute noch gelegentlich der Durchblick fehlt, so wie damals im April bei dem Fenster in meiner kleinen Studentenbude.
Ich wünsche Ihnen gerade bei so einem richtigen Aprilwetter viel guten Geist, Ideen, Impulse und vor allem den festen Glauben an den guten Geist Gottes.

 P . Ernst Kusterer SDB

Download:

zurück zur Übersicht der Impulse